Sonntag, 4. März 2018

Peyote with a Twist – Die Erste

Seit ich dem Perlenhobby verfallen bin, bewundere ich immer wieder diese wunderschönen Häkelketten, bei denen sich das Muster wie aus dem Nichts um die Kette schlingt…
Leider war ich jedoch nie in der Lage, eine solche Kette zu zaubern, da ich einfach nicht häkeln kann und es vermutlich (nachdem 3 Leute erfolglos versucht haben, es mir beizubringen) auch nie können werde…

Doch dann hat Gerline Lenz die wunderbare Tehnik „Peyote with a twist“ erfunden, die es möglich macht, solch herrlichen Häkelketten auch in Peyotetechnik zu fädeln.
 
Eines der ersten Ergebnisse sehr Ihr hier. 
 
Peyote with a twist - Die Erste
 
Explizit verwendet wurden:
Miyuki-Rocailles in 11/0 in Luminous Ocean Blue
Miyuki-Rocailles in 11/0 in Cranberry Gold Luster
Miyuki-Rocailles in 11/0 in Duracoat Galvanized Muscat
Miyuki-Rocailles in 11/0 in Duracoat Galvanized Hot Pink
Miyuki-Rocailles in 11/0 in Duracoat Galvanized Sea Foam
Miyuki-Rocailles in 11/0 in Cobalt – Silverlined

Die Kette hat mich jedoch schon verlassen, leider als etwas sehr verspätetes Weihnachtsgeschenk für eine sehr liebe Perlenfreundin. Aber, ich denke, Sie hat sich trotzdem gefreut. 
Wer mehr über die Technik „Peyote with an twist“ wissen möchte, kann die entsprechende Facebook-Gruppe von Gerline Lenz besuchen.

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    die Kette ist wunderschön, total gleichmäßig und eine super Farbkombi.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    deine Kette sieht aus wie eine Häkelkette. Ich kann wirklich keinen Unterschied erkennen. Das Muster ist super!
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole,
    ich kann nicht glauben, dass das Deine erste „Peyote with a twist“ Kette ist!
    Sie sieht wirklich schön und gleichmäßig aus! Da ich eine Perlen-Häkel-Niete bin, finde ich diese Technik auch genial!
    Deine Perlenfreundin freut sich bestimmt riesig!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Um dieses spezielle Können beneide ich dich sehr, liebe Nicole :o)) Die Kette sieht fantastisch aus und man kann gut erkennen, wie akkurat sie gefertigt wurde. Das Muster und die Farbenkombination, beides wirkt sehr harmonisch. Die Beschenkte hat sicher viel Freude mit diesem Schmuckstück. Ich habe mich zwar bereits mit Gerlinde Lenz Technik ein wenig auseinander gesetzt, aber wie man Muster von der Häkeltechnik in diese Fädeltechnik umsetzt, ist mir nach wir vor ein Rätsel.
    Ganz liebe Grüße sendet dir:
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uli,
      ich habe auch ganz lange und etliche Fehlversuche gebraucht, bis ich es raus hatte. Und ob ich beim nächsten Mal noch weiß, wie es geht, wage ich zu bezweifeln. Ich glaube, da ist es dann doch einfacher, ein eigenes Muster zu entwerfen :-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,

    die Kette ist wunderschön geworden und sieht tatsächlich aus wie gehäkelt! Du hast ein tolles Muster gewählt und es war bestimmt eine Menge Arbeit das so schön hinzubekommen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    die Kette ist soooo schön! Die würde nämlich perfekt zu meinem neuen Pulli passen. Toll gemacht! Da bist du mir einen Schritt voraus ich habe diese Technik noch nicht ausprobiert.
    Liebe Grüße Doro

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    da geht es mir wie Dir: Ich liebe diese glatten Häkelketten und bekomme es trotz Erklärung nicht hin. Da bietet sich diese Technik ja wirklich an, um ein ähnliches, optisches Ergebnis erzielen zu können. Deine Farbwahl und das Muster sind klasse. Du hast sehr gleichmäßig gearbeitet. Da warst Du bestimmt lange dran!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen